Essen Sie weniger Fleisch – aber dafür gutes!

Welche Mengen an Fleisch verspeisen Sie eigentlich ungefähr in einer Woche? Ist das noch gesund? Warum Sie weniger Fleisch- und Wurstwaren essen sollten und welche Rolle qualitativ hochwertige Produkte dabei spielen, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag.

Wie wichtig ist Fleisch für eine ausgewogene Ernährung?

Grundsätzlich besitzt Fleisch einen hohen Gehalt an wichtigen Nährstoffen - es stellt darum auf jeden Fall ein wertvolles Lebensmittel dar. Zum einen ist Fleisch - davon haben Sie bestimmt schon einmal gehört - ein sehr guter Proteinlieferant. Denn es besteht zu rund einem Fünftel aus hochwertigem Eiweiß, welches besonders gut und schnell von unseren Körpern verwertet werden kann.

Aber nicht nur das! Darüber hinaus liefert Fleisch uns auch die wichtigen Vitamine B1, B2, und B12 sowie die Mineralstoffe Zink und Eisen. Wenn Sie also Ihren Bedarf an diesen Nährstoffen decken wollen, können Fleischprodukte eine hervorragende Wahl im Rahmen einer abwechslungsreichen Mischkost und einer ausgewogenen Ernährung sein.

Vorsicht bei zu viel des Guten!

Dies bedeutet jedoch nicht automatisch, dass Sie ab jetzt nur noch Fleisch und Wurst essen sollten, um Ihren Körper bedenkenlos mit wichtigen Proteinen zu versorgen. Entscheidend für eine gesunde Ernährung ist im Gegenteil auch die Menge, die Sie wöchentlich an Fleisch zu sich nehmen.

Für einen durchschnittlichen Erwachsenen empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. etwa 300 bis 600 Gramm Fleisch pro Woche - das ist viel weniger, als der durchschnittliche Deutsche im Allgemeinen wöchentlich isst. Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, mehr frische als verarbeitete Fleischprodukte zu verspeisen und diese am besten nicht an jedem Tag der Woche auf den Tisch zu bringen. Denn insbesondere Wurstwaren sind oft wahre Fettfallen.

Interessante Food-Trends: Klasse statt Masse!

Die Empfehlung der Ernährungswissenschaftler, die gesundheitlichen Risiken, die mit einem zu hohen Fleischkonsum einhergehen, und nicht zuletzt das schlechte Gewissen, wenn es um die katastrophalen Haltungsbedingungen von Tieren und deren negativen Auswirkungen auf die Umwelt geht, haben viele interessante Food-Trends hervorgerufen.

beate-schoendienstBeate Schöndienst

So versuchen viele Verbraucher heutzutage, insgesamt seltener und weniger Fleischprodukte zu kaufen. Wenn aber doch einmal Fleisch oder Wurst auf den Teller kommen soll, stellen sie sehr hohe Anforderungen an diese Nahrungsmittel und suchen sich bewusst hochwertige Produkte aus.

Beate Schöndienst, Gründerin der Agentur SCHÖNE.DIENSTE, entwickelt Food-Konzepte und Kampagnen, bei denen Natürlichkeit und Nachhaltigkeit an erster Stelle stehen - unter anderem auch bei "Meat Once A Week". Über ihren eigenen Fleisch-Konsum sagt auch sie: "Ich esse selbst weniger Fleisch und Wurstwaren als früher - nur einmal in der Woche, dafür aber von sorgfältiger, ausgesuchter Qualität. Bei Wurstwaren ist es zum Beispiel ein guter hauchdünner Schinken oder auch ein kleines Stück Pastete. Bei Fleisch kann es etwas Leber oder zum Beispiel ein Gulasch sein, also nicht nur die Filetsteaks."

 

Bewusst hochwertiges Fleisch kaufen und genießen

Während Veganer und Vegetarier vollkommen auf fleischliche Kost verzichten, stellen Flexitarier sozusagen die etwas lockere Variante dar und greifen hin und wieder auch einmal zu einem Fleischprodukt. Denn es geht ihnen vor allem darum, sich insgesamt bewusster zu ernähren und Lebensmittel mit einer hohen Qualität zu genießen. Im Gegensatz zu billigem Discounterfleisch landet dann eben einmal - zu einem besonderem Anlass - hochwertiges Bio-Fleisch auf dem Teller.

Beate Schöndienst meint hierzu: "In meinem Verständnis von ganzheitlicher Warnehmung unserer Welt haben Tiere und deren Fleisch ihren Platz in unserem Kreislauf. Ich fühle mich gesundheitlich mit ein bis zwei Mal Fleisch in der Woche sehr wohl. Die letzten 30 Jahre war ich tatsächlich nicht krank. Aber über allem steht der fantastische Geschmack von Fleisch, den man am besten wahrnehmen kann, wenn man es nicht ständig isst. Das ist wie mit einem sehr gutem Wein - würde er nicht langweilig werden, wenn man ihn jeden Tag trinkt?"

gemuesekiste-bunt

Der Genuss und die bewusste Wahrnehmung von Lebensmitteln sind auch eng mit der Bewegung der Achtsamkeit verbunden. "Achtsam essen" bedeutet dabei nicht einfach nur "langsam essen". Stattdessen nehmen Sie hierbei die verwendeten Lebensmittel mit all Ihren Sinnen ganz bewusst wahr und schenken ihnen Ihre volle Aufmerksamkeit. Auf diese Weise können Sie mehr Freude und Genuss bei den Mahlzeiten erleben.

Wenn auch Sie ihr Essen bewusster wahrnehmen möchten, kann Ihnen Beate Schöndienst die ersten Versuche vielleicht mit ein paar Tipps ein bisschen erleichtern: "Probieren Sie doch einmal aus, etwas mit verbundenen Augen zu essen, um den tatsächlichen Geschmack noch besser zu erspüren. Und fragen Sie sich dabei: 'Wo kommen unsere Lebensmittel her, aus welcher Erde?'. Ich kann Ihnen außerdem an´s Herz legen, häufiger mit wenigen Zutaten zu kochen, damit Sie die eigentliche Zutat besser achten, schmecken und riechen können."

Bewusster Einkauf: Qualitätsfleisch einfach erkennen

Das Schöne an diesen Food-Trends ist, dass Sie auf keinen Fall komplett auf nährstoffreiche fleischliche Kost verzichten müssen - auch Beate Schöndienst wäre das nicht die beste Option für sie persönlich: "Fleisch ist für mich wie Schokolade und Wein - ein echtes Genussmittel. Ich möchte es nicht missen."

Wenn Sie nun gerade einkaufen wollen und auf der Suche nach hochwertigen Fleischwaren sind, empfiehlt sie Ihnen darauf zu achten, "dass das Fleisch von Bauern aus der Region und Metzgern Ihres Vertrauens kommt, dass es marmoriert und abgehangen ist und nicht abgepackt in Plastikfolie im Regal liegt. Die Wurstwaren sollten aus eigener Herstellung sein und nicht aus dem Großhandel kommen. Hochwertige Produkte erkennen Sie natürlich am bestem am Geschmack!"

Hochwertige Fleischwaren der Gourmet Manufaktur Gut Klepelshagen 

gourmet-manufaktur-gut-klepelshagen-rinderAuch unsere Lebensmittel zeichnen sich durch eine hervorragende Bio-Qualität aus und schmecken daher besonders gut. Als traditionell-handwerklicher Fleischereibetrieb verarbeiten wir dabei grundsätzlich nur Tiere, die sich entweder wie unsere Rothische, Rehe und unser Schwarzwild in der freien Natur bewegen oder die wie unsere Weiderinder mit dem allerhöchsten Ansprüchen gehalten werden und ein ruhiges Leben in Würde führen.

Genießen auch Sie ganz bewusst unsere hochwertigen Fleischwaren. So können Sie Ihrer eigenen Gesundheit etwas gutes tun und sich auf der anderern Seite sicher sein, dass Sie kein schlechtes Gewissen in Bezug auf die Haltungsbedingungen der verarbeiteten Tiere und mögliche Umweltbelastungen haben müssen. Ganz im Gegenteil: Im Blog-Beitrag "Natürlich und nachhaltig - Fleischwaren der Gourmet Manufaktur" können Sie nachlesen, was wir noch alles tun, um nachhaltig zu handeln.

Probieren Sie unsere Fleischwaren doch einfach selbst einmal aus!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: Gourmet Manufaktur Gut Klepelshagen GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: Gourmet Manufaktur Gut Klepelshagen GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Nutzungsanalyse
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um die Nutzung der Seite zu analysieren.
Google Analytics
Mit Google Analytics analysieren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren, umso herauszufinden, was gut ankommt und was nicht. Details
Anbieter: Google LLC (USA) oder Google Ireland Limited (Irland, EU) (Datenschutzbestimmungen)
Marketing
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen.
Facebook Pixel
Der Facebook Pixel ist ein Analysetool, mit dem wir die Effektivität unserer Werbung auf Facebook messen. Damit lassen sich Handlungen analysieren, die Sie auf unserer Website ausführen. Details
Anbieter: Facebook Inc. (USA) (Datenschutzbestimmungen)