„Wenn man will, dass das Jahr erfolgreich wird, muss man am ersten Januar damit beginnen.“

Woran erkenne ich gutes Rindfleisch?

Die Farbe

Entgegen den Werbeversprechen: Fleisch ist von Natur aus nicht rot. Gutes abgehangenes Rindfleisch ist eher dunkel bis braun. Unsere Großeltern haben es gewusst. Denn damals wurde Fleisch nicht künstlich auf „rot“ getrimmt. Die hellrote Farbe entsteht nämlich erst durch die Art der Verpackung! Wenn Sie Fleisch im Supermarkt kaufen, ist es oft „unter Schutzatmosphäre“ verpackt. Das bedeutet im Klartext: Dahinter verbergen sich hochgradig sauerstoffhaltige Gasgemische, mit denen die luftdicht abgeschlossenen Plastikschalen gefüllt werden. Diese Art der Verbraucher-Täuschung gibt es bei der Gourmet Manufaktur Gut Klepelshagen nicht. Wir verzichten gänzlich auf die Begasung von Frischfleisch in unseren Verpackungen! Bei uns wird das Fleisch vakuumiert und kommt dann auf Trockeneis zu Ihnen!

Die Marmorierung

Unter Marmorierung versteht man die aderförmigen Fetteinlagerungen, die Rindfleisch durchzieht. Je mehr davon zu sehen ist, desto marmorierter ist das Fleisch und desto zarter und saftiger schmeckt es. Denn Fett ist bekanntermaßen ein Geschmacksträger.

Der Geruch

Die Devise lautet: Gutes Fleisch – ganz gleich ob Schweine- oder Rindfleisch – riecht kaum. Wenn Sie also einen streng beißenden oder süßen Geruch vernehmen sollten, wenn Sie das Fleisch aus der Packung nehmen, so ist das Rindfleisch sehr wahrscheinlich nicht mehr gut.

Die Lagerung

Fleisch sollte nicht bei über 2-4 Grad Celsius gelagert werden. Auch beim klassischen Einkauf im Supermarkt sollten Sie darauf achten, dass das Fleisch nicht warm wird. Spezielle Kühltaschen verschaffen Abhilfe, um einen gekühlten Nachhauseweg zu garantieren. Bei der Gourmet Manufaktur Gut Klepelshagen ist das Rindfleisch i.d.R. schockgefrostet, sodass Sie es problemlos in der Tiefkühltruhe lagern können. Das überaus schonende Verfahren sichert die Premium-Qualität des Fleisches.

Die Selbstkontrolle

Vertrauen Sie darüber hinaus auch Ihrem eigenen Gefühl. Denn gerade bei der Etikettenflut auf dem Markt, weiß man kaum noch, welchem Gütesiegel man vertrauen kann. Bei dem Rindfleisch aus der Gourmet Manufaktur Gut Klepelshagen können Sie sich aber sicher sein: Das Fleisch stammt aus wildtierfreundlicher Tierhaltung! Unsere Weiderinder inder sind auf den ausgedehnten Weiden von Gut Klepelshagen als Landschaftspfleger unterwegs. Sie sind ganzjährig auf den Weiden und immer in natürlicher Bewegung. Unsere Tiere haben viel Platz und wir lassen ihnen ausreichend Zeit zum Wachsen: In den ersten sieben bis acht Monaten wachsen die Kälbchen bei ihren Müttern auf. Dann wechseln sie in eine Jungtierherde. Nach gut zwei Jahren sind die Tiere schlachtreif. Die Schlachtung geschieht direkt vor Ort. Das erspart den Tieren leidvolle Tiertransporte und zusätzlichen Stress.