„Wenn man will, dass das Jahr erfolgreich wird, muss man am ersten Januar damit beginnen.“

Wildschweinkeule in Biersauce mit Zuckerschoten und Kartoffeln


Neben den üblichen Weihnachtsgerichten mit Geflügel- oder Rindfleisch ist das Wildschweinfleisch eine gelungene Abwechslung für jeden Koch und Esser. Durch das Niedrig-Temperatur-Garen im Backofen wird das Fleisch sehr zart. Die Zubereitung von Wildschweinfleisch ist einfach, der anschließende Genuss des zarten Fleisches dafür aber umso größer. Beachten Sie, dass das Fleisch vorab 24 Stunden in eine Marinade eingelegt wird und die Zubereitung dadurch erst am nächsten Tag erfolgen kann.  

Zutaten für 4 Personen:

1 Wildschweinkeule mit Knochen ca. 3 kg
1 Liter Kilkenny Red
2 Liter Hohes C Roter Multivitaminsaft
1 Stange Lauch
2 große Möhren
200 g Crème fraîche
1 Aluschale
ein Zweig Rosmarin



Zubereitung Bier-Saft Marinade:

Fettdecke (bei Bedarf) und Sehnen von der Wildschweinkeule entfernen, salzen und eine halbe Stunde ruhen lassen. Das Bier und 1 Liter Saft, Rosmarin und ein wenig Pfeffer dazugeben und das Wildschweinfleisch über Nacht (besser 24 Stunden) in der Marinade ziehen lassen. Den restlichen Saft für die Zubereitung der Wildschweinkeule aufheben.

Zubereitung Wildschweinkeule:
Den Backofen auf 170 ° C vorheizen, in der Zwischenzeit das Wildschwein aus der Marinade nehmen und sehr gut trocken tupfen. Anschließend das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben. Die Aluschale unter das Backrost legen und mit einem halben Liter Saft füllen. Den aufgefangenen Sud später in die Sauce geben.

Tipp zum Garen des Wildschweinfleisches:
Das Wildfleisch auf Gut Klepelshagen wird durch einen Veterinär kontrolliert und so wird nur gesundes Fleisch verkauft. Deshalb reicht eine Kerntemperatur von 76 ° C. Verwenden Sie erst bei ca. 2 ½ Stunden Garzeit einen Bratenthermometer, da sich das Fleisch beim Garen zusammenzieht. Bei Erreichung der Kerntemperatur ungefähr 10 Minuten weitergaren.

Zubereitung Sauce:
Marinade aus Bier und Saft aufkochen, anschließend den Schaum und Rosmarin abschöpfen. Lauchstange und Möhren grob schneiden, hinzufügen und die Sauce über 2 Stunden bei leichtem Köcheln einreduzieren (bis ¾ der Flüssigkeit verdampft ist). Anschließend alles mit einem Pürierstab zerkleinern. Den Sud aus dem Backofen hinzufügen und die oben angesetzte Flüssigkeit unter ständigem Rühren verdampfen lassen. Zum Schluss Crème fraîche unterrühren.

Das Wildschweinfleisch mit Sauce anrichten, als Beilage Zuckerschoten und Kartoffeln servieren.

 

Dieses Rezept hat Foodblogger Thomas von baconzumsteak mit unserer Wildschweinkeule kreiert. In seinem Blog gibt es viele köstliche Anregungen für köstliche Gerichte mit Fleisch. Vorbeischauen lohnt sich!