„Wenn man will, dass das Jahr erfolgreich wird, muss man am ersten Januar damit beginnen.“

3-Gänge-Menü mit Tafelspitz und frischem Grün

 


Gründonnerstag essen wir Spinat mit Spiegelei, Karfreitag traditionsgemäß Fisch, am Ostersonntag suchen wir erst Schokoladeneier und dann wird reichhaltig gefrühstückt. Gut, wenn da am Ostersamstag vor dem Osterfeuer ein Stück Rindfleisch auf den Tisch kommt, das durch das sanfte Garen in Gemüsebrühe kalorienarm ist! Hier unser Vorschlag für ein leckeres Ostermenü mit vielen frischen Kräutern.


Vorspeise: Schaumsüppchen mit Kräutern

Zutaten für 4 Portionen

200g Karotten

4 Scheiben Toastbrot
1 Paprika
800ml Geflügelbrühe
1 bis 2 Kartoffeln
1 Becher saure Sahne (150ml)
frischer Estragon
frische Minze
Öl
Mehl
Salz
Pfeffer
Mandelblättchen

Zubereitung

Paprika waschen und in Würfel schneiden. Rinde vom Toast entfernen, Toast für Croûtons in kleine Würfel schneiden. Kräuter waschen, Blätter von den Stielen zupfen und kleinhacken. 1 bis 2 Esslöffel Öl im Topf erhitzen, etwas Mehl darin anschwitzen. Mit der Geflügelbrühe aufgießen, unter Rühren aufkochen. Kartoffeln vorkochen, mundgerecht kleinschneiden, in die Suppe geben. Suppe köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten. Anschließend die Toastbrot-Würfel mit Fett knusprig rösten. Paprikastücke in der Pfanne weich garen. Sahne und Kräuter in die Suppe geben, Suppe schaumig pürieren. Paprika und Croutons in die Suppe einlegen, Portionen in vorgewärmte Teller abfüllen, mit Mandelblättchen garnieren.


Hauptgang: Tafelspitz an Kresse-Sauce

Tafelspitz Zutaten für 4 Portionen:

2 EL Öl
1,3 Kilo Tafelspitz
1 große Zwiebel
1 Knolle Sellerie
2 Stangensellerie
2 Möhren
1 Stange Porree
1 Teelöffel schwarzer Pfeffer aus der Pfeffermühle
2 Esslöffel Salz
3 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
1 Knoblauchzehe in dünne Scheiben geschnitten
Meerrettich

Zubereitung

Öl in der Pfanne erhitzen, Tafelspitz rundherum anbraten. Topf mit rund 2 ½ Litern Wasser bereitstellen. Fleisch ins erhitzte Wasser legen, so dass es gut bedeckt ist. Bei mittlerer Hitzestufe etwa 2 bis 3 Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Schaum, der sich an der Wasseroberfläche bildet, abschöpfen. Zwiebel schneiden, in der Pfanne anbraten. Restliches Gemüse putzen, in Stücke schneiden und nach circa 2 Stunden mit dem Knoblauch, den Wacholderbeeren und Lorbeerblättern in den Topf mit dem köchelnden Tafelspitz geben. Salzen und pfeffern. Nach Ende der Garzeit Gemüse und Fleisch aus der Brühe nehmen und im Ofen warm stellen. Die Brühe durch ein feines Sieb gießen. 200 ml Brühe für die Kresse-Sauce abmessen.


Kresse-Sauce Zutaten für 4 Portionen

1 mittelgroße Kartoffel
1 Bund Brunnenkresse
1 Becher Sahne (250g)
1 Prise Salz
schwarzer Pfeffer aus der Pfeffermühle
1 Prise Chilipulver
1 Spritzer Zitronensaft
1 frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung

Für die Kresse-Sauce die Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. In der Tafelspitzbrühe weich garen. Brunnenkresse vom Stiel zupfen, waschen und abtupfen. Kresse, Kartoffel, Sahne in 200 ml Brühe pürieren. Je nach Wunsch noch etwas einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Chilipulver, Zitronenspritzer und Muskatnuss abschmecken.

Vor dem Servieren das Fleisch in Scheiben schneiden, etwas geriebenen Meerrettich darüber geben. Mit Gemüse und Sauce anrichten, als Beilage Salz- oder Bratkartoffeln servieren.


Dessert: Rote Grütze mit Eierlikör

Zutaten für 4 Portionen

250g Sahne
250g Mascarpone
100ml Eierlikör
500g Rote Grütze

Zubereitung

Zuerst die Sahne steif schlagen, dann Mascarpone und Eierlikör unterheben. Crememasse schichtweise in 4 Dessertgläser füllen – dabei mit einer Schicht Rote Grütze beginnen.