„Wenn man will, dass das Jahr erfolgreich wird, muss man am ersten Januar damit beginnen.“

Chili con Carne

Chili con Carne


Zutaten für 2-4 Portionen
Olivenöl
500g Rinderhackfleisch
2 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
1 rote Peperoni
4 EL Tomatenmark
1 TL Kreuzkümmel
½ TL Paprika edelsüß
½ TL Cayennepfeffer
3 Tomaten
1 große Dose Tomaten in Stücken (ca. 400 g Einwaage)
300 ml Rinderbrühe
2 kleine Dosen Kidneybohnen (Abtropfgewicht ca. 200 g)
Majoran, Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung
Zwiebeln in feine Würfel schneiden, Knoblauch und Peperoni  ebenfalls würfeln und anschließend fein hacken, beiseite stellen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Hack darin scharf anbraten. Wenn das Hack beginnt zu bräunen, die Hitze reduzieren und die gehackte Zwiebel, Knoblauch und Peperoni zufügen. Mitdünsten, bis sie leicht glasig sind.


Tomatenmark und die Gewürze zugeben und ebenfalls kurz unter Rühren mitrösten. Die grob gewürfelten Tomaten und die Dosentomaten zugeben. Die Rinderbrühe angießen, bis genügend Flüssigkeit enthalten ist, sodass das Chili nicht anbrennt. Alles circa 45 Minuten ganz leicht köcheln lassen. Falls nötig, Brühe nachgießen.

 
Zwischenzeitlich die Bohnen in ein Sieb geben, gründlich abspülen und abtropfen lassen. Nach den 45 Minuten in den Topf geben und unterheben. Jetzt soll das Chili bei schwacher Hitze nur noch so lang ziehen, bis auch die Bohnen heiß sind. Das Fertige Gericht mit Majoran, Salz, Pfeffer und je nach Säure der Tomaten mit etwas Zucker abschmecken. Wer es schärfer mag, gibt noch Cayennepfeffer hinzu.
Zu Chili con Carne kann man gut etwas Baguette reichen. Auch ein kleiner Klecks Crème fraiche oder Schmand auf dem angerichteten Teller macht sich gut.


Chili con Carne: Varianten

Mit Mais
Häufig sieht man Mais im Chili. Original ist das nicht, aber es bringt Farbe in das Gericht. Wer mag, fügt den Mais mit den Bohnen hinzu.

Mit Paprika
Schöne Würze bringt auch frisches Paprikagemüse ins Chili. Die grünen Schoten schmecken am intensivsten. Schön sind aber auch die roten Schoten. Gewürfelt oder in Streifen geschnitten kann man sie ungefähr 10 Minuten vor den Bohnen hinzufügen, damit sie anschließend nicht zu weich werden.

Viele bunte Bohnen
Kidneys sind sicher der Klassiker, aber es gibt so viele leckere rote, braune und schwarze  Bohnen, die eine Chance verdient haben. Probieren Sie aus, was die Vorräte hergeben!

Wer die Zutaten für sein Essen gern selbst macht, kann auch das Hack selber machen.

Wenn die Zubereitung aber doch schnell gehen soll, empfehlen wir Ihnen Chili con Carne Delikatesse im Glas. Der Eintopf ist vom Klepelshagener Weiderind mit unserem Rinderfond.  

Zur Kategorie Convenience